Auto Leasing

“Mieten statt kaufen” ist heutzutage das neue Motto geworden. Jeden Tag, mehr und mehr Leute bevorzugen wenig Geld für neue Autos auszugeben, aber Sie wünschen gerne schöne Autos fahren. Jetzt ist es möglich. Man kann einfach das Auto der Träume auf längere Zeit mieten und man darf einfach nicht vor den ersten teuren Reparaturen sich besorgen. Aber was verdienen die Leasinganbieter? Natürlich haben sie nichts zu verschenken, sondern lassen sich das Auto Leasing als Preis auszusetzen. Zinsen sind auch zu zahlen und sie findet man in den monatlichen Raten.

Was ist Auto – Leasing und wie funktioniert es?
Auto – Leasing ist eine Miete, die zwischen zwei und fünf Jahren dauert. Am Ende der eingestellten Zeit, muss man das Auto zurück an den Leasing – Geber geben. Beim Leasing hingibt der Leasing – Geber dem Leasing – Nehmer einen Leasing – Gegenstand zur Nutzung des Autos. Der Leasing – Nehmer muss ein vereinbartes Entgelt in Form einer monatlichen Leasing – Rate bezahlen. In der Regel bleibt der Leasing – Geber juristischer und preiswerter Eigentümer dieses Leasing – Gutes und nimmt den Gegenstand in seine Bilanz auf. Das ist leicht und einfach und spart dem Leasingnehmer den Weiterverkauf. In Gegenzug man wird verpflichtet sein, den Wagen vorbildlich zu pflegen und eine festgelegte Laufleistung nicht zu überschreiten. Wenn es nicht möglich ist diese Parameter einzuhalten, dann muss man zusätzlich zahlen. Selbst bezahlen muss man Versicherung und Sprit ebenso wie Inspektionen und Instandsetzungen. Beim Neuwagen – Leasing werden die meisten Reparaturen jedoch von der Garantie bzw. Kulanz des Herstellers abgedeckt. Meist der Leasing – Geber bietet auch eine Vollkaskoversicherung. Die Schadensbehebung muss umgehend und, ebenso wie die Inspektionen, in Vertragswerkstätten durchgeführt werden. Alles wird in Form einer monatlichen Rate bezahlt und bei Firmengründern und Privatkunden ist zumeist eine Sonderzahlung zu Beginn fällig, die aber die Rate reduziert. Nach Ablauf des Leasingvertrags kann der Leasing – Nehmer das Auto zurückgeben, weiter leasen oder manchmal kaufen.

Vorteilte des Auto – Leasings

  1. Auto – Leasing ist einfach und leicht: man kann einen ansehnlichen Neuwagen fahren, durch monatliche Raten bezahlen und eventuell eine Anzahlung, die Sonderzahlung. Leasingverträge laufen in der Regel zwischen zwei und fünf Jahren. Nach dem Ende der Laufzeit kann man das Leasingauto einfach zurückgeben oder weiter leasen oder auch kaufen.
  2. Auto – Leasing spart die Brieftasche: für relativ kleines Geld wird ein neues und zuverlässiges Auto vor die Haustür gestellt. Das garantiert Auto – Leasing. Und man kann ohne Sorge mit die eigene Ersparnisse wegen Hausbau oder Traumreise weitergehen.
  3. Auto – Leasing ist für Selbständige attraktiv: die Raten sind steuerlich absetzbar und die Budgetierung wird erleichtert. So kann man die Kosten über einen längeren Zeitraum sehr genau kalkulieren und keine Sorge wegen Reparaturen.

Nachteile des Auto – Leasings

  1. Der Leasing – Geber verlangt als Sicherheit eine festgelegte Kilometerleistung bei Rückgabe des Autos und auch eine Bonitätsprüfung. Wird es nicht eingehalten, muss man extra zahlen.
  2. Wartung und Reparaturen müssen beim Auto – Leasing genommen werden: Vertragswerkstätten, Vollkaskoversicherung und kleine Kratzer. Das erhöht die Kosten.
  3. Man kann nie beim Leasing der Inhaber des Autos werden.